< 6 Jahre Garantie gegen Durchrosten
07.11.2018

Galileo-Satelliten bringen Verbesserungen für Nutzer von Case IH AFS RTK+


Case IH verbessert die Einsatzsicherheit seines RTK+ Korrektursignalnetzes durch Einbindung des europäischen Galileo-Satellitensystem in den bestehenden Satellitenverbund. Von den Vorteilen dieser Maßnahme (optimaler Signalempfang und maximale Signalzuverlässigkeit) profitieren Landwirte, die mit einer RTK+-geführten Automatiklenkung von Case IH und zugehörigen Technologien arbeiten.

Echtzeitkinematik-Systeme (RTK-Systeme) sind auf Signale vom US-amerikanischen GPS- oder vom russischen GLONASS-Satellitenystem angewiesen, die beide hauptsächlich für nicht-zivile Zwecke konzipiert wurden. Um europäischen Case IH-Kunden eine zuverlässige Alternative für den Einsatz RTK+-geführter Lenksysteme mit einer Wiederholgenauigkeit von unter 1,5 cm zu bieten, nutzt Case IH für AFS RTK+ nun auch das Galileo-Satellitennetz, ein europäisches System, das für zivile Zwecke vorgesehen ist.Die Erweiterung der globalen GNSS-Konstellation um das Galileo-System trägt zur Minimierung des Signalausfallrisikos bei - Hauptgrund für die Einbindung seiner Signale in das Case IH AFS RTK+ Signalsystem. Unabhängigkeit durch Nutzung eines europäischen Satellitennetzes ist eine wesentliche Zielsetzung; Case IH AFS RTK+ ist aber auch auf Kompatibilität mit bestehenden und geplanten GNSS-Satelliten und auf Interoperabilität mit GPS und GLONASS ausgelegt.

Galileo baut auf den Fähigkeiten des ersten gesamteuropäischen Satellitennavigationssystems EGNOS (European Geostationary Navigation Overlay Service, mit verbesserte Ortungs- und Zeitdaten) auf. Das System sorgt für eine durchgängige und zuverlässige Signalabdeckung und schafft so die Voraussetzungen für eine hohe Spur-zu-Spur-Genauigkeit. Bei einem eventuellen Signalverlust wird das Signal rasch wiederhergestellt. Dadurch werden Ausfallzeiten auf ein Minimum reduziert und exakte Parallelfahrten mit minimalen Überlappungen gewährleistet. Dies wiederum sorgt für eine äußerst effiziente Nutzung von Saatgut, Düngemittel und Pflanzenschutzmittel, was in maximalen Erträgen resultiert.

"Der Einsatz der GNSS-Technologie steigert die Produktivität und eröffnet neue Möglichkeiten in der Landwirtschaft. Das System liefert eine Fülle von Daten zu Feldbeständen und macht den Sektor effizienter, wettbewerbsfähiger und nachhaltiger," so Maxime Rocaboy, Produktmarketing-Manager AFS-Technologie bei Case IH.

"Die Erhöhung der RTK+ Genauigkeit durch Einbindung der Signale vom Galileo-Satellitensystem ist ein entscheidender Schritt, mit dem wir den Kunden von Case IH helfen, innovativ und wettbewerbsfähig zu wirtschaften und einen Beitrag zu einer nachhaltigen Landwirtschaft zu leisten, die wir brauchen, um eine wachsende Weltbevölkerung auf umweltverträgliche Weise zu ernähren."

Quelle: https://www.caseih.com/emea/de-de


Produktneuheiten

Claas Tucano 430 Montana im Fahrbericht
Claas stellt die dritte Generation der Tucano-Mähdrescher vor. Wir waren mit dem 430 Montana im Weizen unterwegs. Klicken Sie durch unseren Bildbericht!
Claas Traktor Arion 430 im Praxistest
Wir haben den 110 PS starken Claas Arion 430 auf Herz und Nieren getestet. Klicken Sie durch unseren Bildbericht!
Krone BiG X 1180 mit V12 Motor
Krone stößt mit seinem neuen Feldhäcksler-Flaggschiff BiG X 1180 in neue Dimensionen vor: 1.156 PS aus einem V12-Motor mit 24 Liter Hubraum. Sehen Sie hier einige Fotos von der Weltpremiere in Berlin.
Neuer Einkreiselschwader Claas Liner 320
Der kompakte Liner 320 ist für Hanglagen prädestiniert. Klicken Sie durch unseren Bildbericht vom Ersteinsatz in den Tiroler Bergen!
Neue Wender: Claas Volto 45 und Volto 65
Claas hat die drei kleinsten Modelle der Wenderbaureihe Volto überarbeitet. Klcken Sie durch unseren Bildbericht!
Neue Trommelmähwerke Claas Corto
Wir waren beim Ersteinsatz der neuen Trommelmäher-Generation von Claas dabei. Klicken Sie durch unseren Bildbericht!
Steyr S-Turn und neue Lenkfunktionen
Mit der neuen Funktion „S-Turn“ können Steyr-Traktoren am Feldende automatisch wenden. Die Elektronik erkennt auch Fahrgassen und lenkt präzise bis in die letzte Ecke. Klicken Sie durch unseren Bildbericht!
Lemken Neuheiten 2016
Lemken zählt zu den führenden Anbietern von Maschinen für Bodenbearbeitung, Aussaat und Pflanzenschutz. Auf einem Großbetrieb in Ungarn zeigte uns das Unternehmen seine Agritechnica-Neuheiten im praktischen Einsatz.
Steyr 4120 Multi im Fahrbericht
Knapp drei Jahre nach der erfolgreichen Markteinführung verpasst Steyr seinem Multitalent ein technisches Update. Klicken Sie durch unseren Bildbericht!
Steyr 4145 Profi CVT im Fahrbericht
Steyr hat dem Profi das neue Design der Terrus-Baureihe und die neueste CVT-Technik verpasst. Klicken Sie durch den Bildbericht!