< HSA 25 zum Aktionspreis von 99 EUR
17.09.2019

Neuer Case IH Vestrum CVXDrive: Kompakter Allround-Traktor mit Premium-Ausstattung


Marktstart für vier neue Vestrum-Modelle von Case IH (100-140 PS) / Einführung von neuem Dachfenster und Advanced Guidance Systems / Ausstattung mit CVT-Getriebetechnik / Hochleistungshydraulik – ideal auch für Frontladerarbeiten

Nach der Premiere auf der Sima 2019, bei der die neuen Vestrum CVX Modelle auf Anhieb zur Maschine des Jahres im mittleren Leistungssegment auf gewählt wurden, folgte ein erfolgreicher Marktstart in den europäischen Ländern.

Jetzt erweitert Case IH die Ausstattung der Vestrum Traktorenbaureihe. Vier Modelle decken einen Leistungsbereich von 100 bis 140 PS ab. Für die 2020er Vestrum-Modelle stehen weitere Ausstattungsoptionen zur Verfügung. Darunter eine Niedrigdachversion mit Panoramascheibe und integriertem Dachfenster, die eine optimale Sicht auf den vorderen Arbeitsraum bietet und für eine schnellere Arbeitsumgebung in der Kabine sorgt.

Mit der Baureihe bietet Case IH erstmalig in der 100-PS-Klasse Traktoren mit dem bekannten CVX-Drive Stufenlosegetriebe und dem automatischen Produktivitäts-Management (APM) an. Beide Systeme tragen zur hohen Effizienz und Wirtschaftlichkeit der Traktoren bei.

Die Kombination aus Premium-Merkmalen und CVX-Drive Getriebetechnik macht den Vestrum zur idealen Maschine für Gemischtbetriebe, Milchkuhbetriebe, Lohnunternehmer oder Forst- und Kommunalanwender, die einen vielseitigen Traktor suchen, der im Feld und auf der Straße genauso zu überzeugen weiß und zahlreiche Vorteile bei Frontladerarbeiten unter beengten Platzverhältnissen bietet.

Der Name 'Vestrum' kommt aus dem Lateinischen und bedeutet 'der Eure'. Damit soll zum Ausdruck gebracht werden, dass die Wahl eines neuen Traktors eine sehr persönliche Angelegenheit ist. Für die neue Baureihe sind bereits weitere Ausstattungsoptionen vorgesehen.

Sparsame, leistungsstarke und saubere Motoren

Der Vestrum schließt die Lücke zwischen dem Case IH Luxxum (100 bis 120 PS) und der Maxxum-Baureihe (115 bis 145 PS). Die Modellbezeichnung des Vestrum (100 CVX-Drive, 110 CVX-Drive, 120 CVX-Drive und 130 CVX-Drive) gibt die Nennleistung des Motors bei 2.200 U/min an. Die Maximalleistung von 110, 120, 130 beziehungsweise 140 PS wird bei 1.700 bis 1.900 U/min erreicht.

Moderne Motorentechnik – stark auch im unteren Drehzahlbereich

Alle Vestrum CVX-Drive Modelle werden von einem 4,5-l-Vierzylindermotor (FPT) mit Common-Rail- Einspritzung, Wastegate-Turbolader und Ladeluftkühler angetrieben, der sich durch eine hervorragende Kraftentfaltung im unteren Drehzahlbereich auszeichnet. Das maximale Drehmoment von 520 Nm, 551 Nm, 610 Nm bzw. 630 Nm steht bereits bei 1.300 U/min zur Verfügung. Das lange Motorwartungsintervall (600 Stunden) trägt zur Minimierung der Ausfallzeiten und Reduzierung der Betriebskosten bei.

Die Motoren sind äußerst kraftstoffeffizient und erfüllen die Emissionsvorgaben der neuesten EU-Abgasstufe V; das bedeutet, dass die Partikelemissionen um weitere 40 Prozent reduziert wurden.

Herztück des neuen Systems ist das mehrfach patentierte HI-eSCR2-System von FPT, das völlig wartungsfrei ist. Alle Komponenten sind vollständig in das kompakte Nachbehandlungssystem im Motorraum integriert, das einen Dieseloxidationskatalysator und die AdBlue-Einspritzung umfasst.

Getriebetechnik für stufenlose Beschleunigung

Case IH verfügt über beinahe 20 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der CVT-Getriebetechnik. Motordrehzahl und Fahrgeschwindigkeit lassen sich bei den CVX-Drive Modellen voneinander trennen, wodurch diese ideal für Transportarbeiten, bestimmte Feldarbeiten (Mähen, Ballenpressen usw.) und spezielle Einsatzbereiche geeignet sind.

Die CVX-Drive Technik erlaubt eine stufenlose Beschleunigung auf die Endgeschwindigkeit von 40 km/h. Diese wird im 'Eco'-Modus bereits bei 1.700 U/min erreicht, was sich günstig auf den Kraftstoffverbrauch auswirkt. Dank Doppelkupplungstechnik ist ein nahtloser, vollautomatischer Wechsel zwischen den beiden mechanischen Fahrbereichen ohne Zugkraftunterbrechung möglich. Die aktive Stillstandsregelung gewährleistet einen sicheren Stillstand des Traktors – beladen oder unbeladen – ohne Betätigung der Bremsen. Zur Serienausstattung gehört auch eine automatische Parkbremse.

Effizienter Traktoreneinsatz

Das automatische Produktivitäts-Management (APM) sorgt für ein perfektes Zusammenspiel zwischen Motor und Getriebe, was in einem reibungslosen, effizienten und komfortablen Betrieb des Traktors resultiert. Um Kraftstoff zu sparen, reduziert das System automatisch die Motordrehzahl, wenn weniger Leistung benötigt wird, zum Beispiel beim Wechsel von schweren auf leichtere Böden oder bei abnehmendem Leistungsbedarf der Arbeitshydraulik.

Für die CVX-Drive Modelle steht eine breite Reifenpalette (bis Reifengröße 600/65) R38 zur Verfügung.

Hochleistungshydraulik wird allen Anforderungen gerecht

Die Hydrauliksysteme und Geräteanschlüsse der Vestrum CVX-Drive Modelle sind für schwerste Arbeiten ausgelegt und werden allen Anforderungen gerecht. Die Traktoren können ab Werk für die Montage eines Case IH Frontladers LRZ 120 vorgerüstet werden. Die Bedienung erfolgt elektrohydraulisch über einen Joystick in der Kabine, was einen hohen Bedienkomfort sicherstellt.

Das Heckhubwerk (Kat. II oder III N) verfügt über eine Hubkraft von bis zu 5.600 kg und wird elektronisch geregelt (EHR). Die druck- und mengengeregelte Axialkolbenverstellpumpe weist eine Ölförderleistung von bis zu 110 l/min auf. Das Vorgewendemanagement HMC II automatisiert die Arbeitsabläufe auf dem Vorgewende. Das entlastet den Fahrer und steigert die Produktivität. Die Datenkommunikation mittels ISOBUS III gewährleistet ein Maximum an Effizienz.

Die Standardausstattung umfasst eine aktive Schwingungstilgung sowie externe Bedienelemente für Hubwerk, Hydraulik und Zapfwelle. Es sind bis zu sieben mechanisch oder elektrohydraulisch betätigte Zusatzsteuergeräte und ein Power-Beyond-Anschluss erhältlich, der bis zu 110 l Öl pro Minute liefert.

Robust und wendig

Der Vestrum CVX-Drive ist mit einer äußerst robusten Vorderachse mit einer zulässigen Achslast von 3.700 kg ausgestattet. Der große Lenkwinkel (55 Grad) ermöglicht einen engen Wenderadius von 4,5 Metern. Auf Wunsch ist eine gefederte und gebremste Vorderachse lieferbar. Das stabile Fronthubwerk ist vollständig in den Vorderachsbock integriert und verfügt über eine maximale Hubkraft von 2.300 kg. Ein Fronthubwerk-Management ist für alle Vestrum CVX-Drive Modelle erhältlich.

Die Frontzapfwelle hat eine Normdrehzahl von 1.000 U/min. Am Heck stehen drei Zapfwellendrehzahlen zur Verfügung: 540/540E/1.000 U/min (540E/1.000/1.000E U/min oder 540/1000 U/min als Option). Eine Wegzapfwelle ist für alle Konfigurationen verfügbar.

Spitzenkomfort

Die Vestrum CVX-Drive Traktoren sind mit einer luxuriös konzipierten, gefederten 4-Holm-Komfortkabine ausgestattet, die eine ausgezeichnete Rundumsicht und einen hohen Fahrkomfort bietet. Die Bedienelemente sind ähnlich angeordnet wie bei den größeren Case IH Traktormodellen, sodass sich Fahrer, die mit der Marke vertraut sind, auf Anhieb im Vestrum zurechtfinden. Und auch neue Fahrer werden sich schnell an die Arbeitsumgebung gewöhnt haben.

Die bekannte Multicontroller-Bedienarmlehne von Case IH wird serienmäßig eingebaut, um eine einfache und intuitive Bedienung sicherzustellen. Alle wichtigen Einstellungen können am Bedienterminal AFS PRO 700 vorgenommen werden; ein Bluetooth-Radio mit Freisprechfunktion ermöglicht Telefonate in der angenehm leisen Premium-Kabine.

Die umfangreiche Ausstattung – mit Kabinenfederung, Klimaanlage, elektrisch verstellbaren und beheizbaren Außenspiegeln sowie verschiedenen luftgefederten Komfortsitzen – schafft ideale Bedingungen für entspanntes Arbeiten an langen Arbeitstagen.

Beste Sicht auf den gesamten vorderen Arbeitsraum

Für die 2020er Vestrum-Modelle stehen weitere Ausstattungsoptionen zur Verfügung. Dazu gehört eine Niedrigdachversion mit Panoramascheibe, die optimale Sichtverhältnisse und eine noch hellere, geräumiger wirkende Arbeitsumgebung bietet. Dank der geringen Dachhöhe können niedrige Gebäudeeinfahrten problemlos passiert werden. Weitere neue Ausstattungsmerkmale: Frontscheibenwischer mit einem 235 Grad großem Wischfeld, Kühlbox vor dem Lenkrad und die von den größeren Maxxum-Modellen her bekannten AFS AccuGuide™ Lenkautomatiksysteme.

Die Auslieferung der ersten Vestrum-Modelle beginnt im letzten Quartal 2019.

Quelle: https://www.caseih.com/emea/de-de


Produktneuheiten