< HSA 25 zum Aktionspreis von 99 EUR
17.09.2019

Das zeigt KRONE auf der AGRITECHNICA 2019 - 3


Krone ergänzt Schwader-Programm

Mit dem neuen Swadro TC 1370 ergänzt Krone seine Schwader-Linie um einen 4-Kreisel-Mittelschwader, der durch zahlreiche Komfort-Features besticht. So verfügt der Schwader serienmäßig über eine einstellbare hydraulische Kreiselentlastung, eine elektrische Kreiselhöheneinstellung, und einstellbare Vorgewende-Aushubhöhen. Darüber hinaus fährt der Schwader – zum Beispiel nach Straßenfahrt - beim Ausklappen der Kreiselarme automatisch die zuvor gewählten Arbeits- und Schwadbreiten an. Die Arbeitsbreite des Schwaders ist wählbar zwischen 10,80 m bis 13,70 m; die Schwadbreite liegt zwischen 1,40 m bis 2,60 m.

Weitere Pluspunkte: Für den optisch modern designten Swadro TC 1370 sind zwei Bereifungspakete erhältlich. Ebenfalls zur Wahl stehen die Anbau-Varianten 2-Punkt-Anbaubock (serienmäßig) sowie optional die Kugelkopfanhängung 80. Auch beim Anschluss an den Traktor bietet Krone für den Swadro TC 1370 zwei Lösungen an: Serienmäßig wird der Schwader mit Load-Sensing Hydrauliksystem ausgeliefert; optional ist auch der Anschluss über Öl-Umlaufsystem erhältlich. Der TC 1370 ist sowohl mit Druckluftbremsanlage als auch optional mit einer hydraulischen Bremsanlage verfügbar.

Der Aufbau des Schwaders

Der neu gestaltete, robuste Rahmen in Trapezform und die veränderte Anhängung der Auslegearme geben dem Swadro TC 1370 ein modernes Design kombiniert mit einer langen Lebensdauer. Eine neue zweigeteilte Kunstoffabdeckhaube schützt die Elektronik, den Hydrauliksteuerblock und die Ventile vorne am Rahmen; das Heck überzeugt durch ein kompaktes Design mit LED-Beleuchtung und Warntafeln für eine sichere Straßenfahrt und eine gute Übersichtlichkeit beim Schwaden. Der Hauptrahmen des Mittelschwaders ist hydraulisch absenkbar; so wird der Schwader – ohne Abnehmen oder Klappen von Zinken – bei Transportfahrten bequem, einfach und schnell abgesenkt und bleibt bei einer Transporthöhe unter 4,00 Metern. Das Transportfahrwerk ist serienmäßig mit Druckluftbremsanlage ausgestattet, optional ist auch eine hydraulische Bremsanlage verfügbar. Zusätzlich kann die Druckluftbremsanlage um eine Bremskraftregelung erweitert werden. In Arbeitsstellung wird die Bremskraft verringert und erzeugt somit ein sanftes und schonendes Bremsverhalten auf dem Feld. In Transportstellung steht die volle Bremskraft zur Verfügung und sorgt somit für kurze Bremswege im Straßenverkehr. Auch bei der Bereifung bietet Krone Wahlmöglichkeiten: So ist beim Swadro TC 1370 serienmäßig die Bereifung 620/40R22,5 verbaut, auf Wunsch ist auch die Variante 710/35R22,5 für eine nochmals verbesserte Laufruhe im Straßentransport und eine erhöhte Bodenschonung auf dem Feld wählbar. Gekoppelt an die Transportbereifung sind auch die Tasträder des Kreiselfahrwerks. Serienmäßig sind Tasträder der Größe 16x6.50-8 ausgestattet. In Kombination mit der 710er-Transportbereifung werden 16x9.50-8 große Tasträder auf dem Kreiselfahrwerk montiert.

Die Kreiselausleger

Auch bei den Kreiselauslegern setzt Krone auf praxisgerechte Ausstattung. Die vier Kreisel ermöglichen stufenlos verstellbare Arbeitsbreiten von 10,80 m bis 13,70 m und Schwadbreiten von 1,40 m bis 2,60 m. Die beiden vorderen Kreisel sind mit vier Liftzinken pro Zinkenarm ausgerüstet, die beiden hinteren Kreisel verfügen über fünf Liftzinken. Echte Komfortfeatures sind die hydraulische Kreiselentlastung mit integrierter Schwingungsdämpfung und Soft-Down-Absenkautomatik, sowie die einstellbare Vorgewende-Aushubhöhe. Die hydraulische Kreiselentlastung kann vom Fahrer auch während der Fahrt stufenlos angepasst werden. Die Soft-Down-Absenkautomatik sorgt für ein sanftes Aufsetzen der Kreisel auf den Boden und unterstützt somit den Krone Jet-Effekt beim Absenken der Kreisel auf den Boden. Die Vorgewende-Aushubhöhe wird vom Fahrer direkt aus der Schlepperkabine verstellt.

Das Kreiselfahrwerk

Serienmäßig ist der Swadro TC 1370 mit einem 4-Rad-Kreiselfahrwerk ausgerüstet; die vorderen und hinteren Tasträder sind pendelnd aufgehängt und jeweils nachlaufend. Optional ist auch ein 6-Rad-Fahrwerk erhältlich. Die Kreiselhöhe wird einfach und bequem im Bedienterminal eingestellt; wahlweise jeder Kreisel für sich oder alle vier Kreisel gleichzeitig nach Vorgabe des frei auswählbaren „Hauptkreisels“. Für wechselnde Bedingungen können zwei frei einstellbare Rechhöhen im Bedienterminal abgespeichert und mit einem Tastendruck angefahren werden.

Die Bedienung

Die neue, komfortable Bedienoberfläche des TC 1370 kombiniert Übersichtlichkeit und Bedienkomfort. Auf nur zwei Bedienebenen lässt sich die komplette Maschine einstellen. Alle wichtigen Menüpunkte für das Schwaden sind auf einer Ebene dargestellt und während der Arbeit immer im Blick. Serienmäßig wird der Swadro TC 1370 mit einem ISOBUS-fähigen Schlepperterminal bedient. Optional können sowohl die neuen Krone DS 100 bzw. DS 500 oder die zwei ISOBUS-fähigen Terminals CCI 800 und CCI 1200 verwendet werden. Für noch mehr Bedienkomfort beim Schwaden ist zusätzlich der bewährte WTK-Joystick oder der neue CCI A3-Joystick optional erhältlich.

Bewährtes Innenleben

Selbstverständlich setzt Krone auch bei der neuen Schwader-Generation auf zigtausendfach bewährte Technologie: Die wartungsfreien Kreiselgetriebe sowie die langlebige und ebenfalls wartungsfreie Kurvenbahn DuraMax – auf die Krone drei Jahre Garantie gibt - stammen aus dem Krone Baukastensystem und werden auch im TC 1370 verbaut. Bei der Aufhängung der Kreisel setzt Krone auf die bewährte gezogene kardanische Aufhängung; sie gewährleistet eine bestmögliche Bodenanpassung in Fahrtrichtung sowie quer zur Fahrtrichtung. So ist eine vorbildliche Aufnahme des Erntegutes – ohne Futterverschmutzungen - auch bei schwierigen Bodenverhältnissen garantiert.Auch bei dem neuen Swadro TC 1370 bietet Krone den sogenannten „Jet-Effekt“. Durch die Anhängung vor dem Schwerpunkt der Kreisel ist gewährleistet, dass die Zinken weder beim Ausheben noch beim Absenken in den Boden einstechen, da das Kreiselfahrwerk immer zuerst vorne aushebt bzw. beim Einsetzen hinten aufsetzt.

Sinnvolle Beipacks

Als zusätzliches Beipack bietet Krone für den Swadro TC 1370 ein mittleres Schwadtuch an, das beim Klappen der Kreisel automatisch schwenkt; damit sind kastenförmige Schwaden auch bei Ausläufern oder einseitigem Schwadkreisel-Einsatz möglich. Zudem kann der neue Schwader auch mit LED Arbeitsbeleuchtung ausgestattet werden; das garantiert eine vorbildliche Ausleuchtung des Arbeitsbereiches auch bei Einsätzen in der Dämmerung, in der Nacht oder bei schlechter Sicht.

Quelle: https://landmaschinen.krone.de/


Produktneuheiten